24. Mai 2012 - Datenschutz-Projekt

Datenschutz an Hochschulen soll verbessert werden

Der Datenschutz an Hochschulen lässt oft zu wünschen übrig, wie Prüfungen der Aufsichtsbehörden immer wieder ergaben. Die Technische Hochschule Mittelhessen hat daher ein Projekt ins Leben gerufen, das für mehr Datenschutz an allen deutschen Hochschulen sorgen soll.

Datenschutzbeauftrager und Administrator (Bild: vasabii / iStock / Thinkstock)

Das Datenschutz-Projekt ist auf vier Jahre angelegt und findet in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Datenschutzbeauftragten Dr. Ronellenfitsch sowie der Zentralen Datenschutzstelle der baden-württembergischen Universitäten statt.

Datenschutz für moderne Informationstechnologie fit machen

In mehreren Schritten will die Projektgruppe um Projektleiter Hajo Köppen den Datenschutz an Hochschulen verbessern, der der technischen Entwicklung derzeit noch hinterherhinkt:

  • Bestandsaufnahme der aktuellen Situation
  • Entwicklung von Anregungen, Hilfsmitteln und Strukturen für Datenschutz und Datensicherheit
  • Erarbeitung einer „Awareness- und Compliance-Kampagne“ für die Beschäftigten der Hochschule
  • Erstellung eines Anforderungskatalogs für den gesetzeskonformen Datenschutz an einer Hochschule, der auf andere Hochschulen übertragbar sein soll

 24.5.2012 (RV)

 

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln