13. Dezember 2012 - Datenspionage

Datenklau im Bundesgesundheitsministerium?

Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt in einem Fall von Datenausspähung, der das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) betrifft. Ein Mitarbeiter des für die IT im Ministerium verantwortlichen Dienstleisters sowie ein für die deutsche Apothekerschaft tätiger Lobbyist sollen vertrauliche Informationen entwendet haben.

datenklau-im-bundesgesundheitsministerium.jpeg
Lobbyarbeit für Apotheken im Visier der Staatsanwaltschaft (Bildquelle: ABDA).

Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung soll ein freiberuflicher Lobbyist der Apothekerschaft gemeinsam mit einem Mitarbeiter des IT-Unternehmens, das im BMG die IT-Infrastruktur pflegt, über zwei Jahre hinweg bis in den Herbst 2012 Dateien mit vertraulichen Informationen aus dem Ministerium entwendet haben. Der IT-Mitarbeiter habe dafür Geld erhalten. Bei den widerrechtlich beschafften Daten, zu den E-Mails, Beschlüsse, und Gesetzesentwürfe zählen sollen, handele es sich laut Bericht auch um Dokumente, die von den Staatssekretären sowie den Ministern Philipp Rösler und Daniel Bahr stammen.

BMG stellt Strafanzeige

Das BMG hat in einer Meldung bestätigt, bereits im September 2012 Strafanzeige gegen „Unbekannt im Hause“ gestellt und dem Beschuldigten Hausverbot erteilt zu haben. In diesem Zusammenhang hätten am 20. November Durchsuchungen im BMG und bei dem externen Beschäftigten des IT-Dienstleisters sowie dem zweiten Verdächtigen stattgefunden.

ABDA sorgt sich um Berichterstattung

Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände ABDA zeigt sich in einer ersten Reaktion weniger um den Verdacht, sondern um die „aktuelle Medienberichterstattung“ besorgt. „Mit großer Bestürzung“, so eine Pressemeldung des Verbandes, verfolge man „die Berichterstattung“ und sehe „mit Sorge, dass ein ganzer Berufsstand unter Generalverdacht“ gerate. Man gehe von Einzeltätern ohne Beziehung zur ABDA aus.

(13.12.2012/fgo)

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln