8. Februar 2012 - Android

Daten sicher löschen auf Smartphones

Forscher des Zurich Information Security and Privacy Centers (ZISC) der ETH Zürich haben eine App entwickelt, die Daten auf Android-Smartphones sicher löschen soll. Gelöschte Daten bleiben bisher noch wochenlang im Speicher erhalten und lassen sich leicht restaurieren.

daten-sicher-loschen-auf-smartphones.jpeg
Android Smartphones lernen das gründliche Löschen der Benutzerdaten (Foto: KBregulla, pixelio)

Der Löschvorgang in einem Smartphone mit Android-Betriebssystem ist erst einmal nicht endgültig, berichten die Forscher des Zurich Information Security and Privacy Centers (ZISC) der ETH Zürich.

Unter Umständen bleiben gelöschte Daten noch Tage oder Monate auf dem Smartphone gespeichert, bis sie von neuen Daten überschrieben werden. Daher können sich leicht wiederhergestellt werden.

Logging verhindert Vergessen

„Wir haben festgestellt, dass das Logging-Dateisystem daran schuld ist. Wir haben uns auf das YAFFS file system konzentriert, das in vielen Android Smartphones benutzt wird”, erklärt die Forschergruppe. „Wir konnten zeigen, dass Daten noch 44 Stunden später auf diesem System zu finden sind – bei aktiver Nutzung des Telefons.“

Die Forscher haben deshalb die App SHREDroid entwickelt, um Daten endgültig vom Smartphone zu löschen. Sie veranlasst das Smartphone, die als gelöscht markierten Daten zu überschreiben – sowohl im internen wie auch externen Speicher.

Mehr zum Thema Smartphones

Besser Löschen mit einer App

Die App ist in einer kostenlosen Version auf dem Android-Market zu erhalten. Die Entwickler warnen vor Unverträglichkeiten mit Motorola-Handys. Außerdem beklagen mehrere Bewertungen noch Fehler in der Umsetzung der App.

08.02.2012 (ETH Zürich/BM)

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln