16. April 2014 - Phishing-Mails

BSI warnt vor Mails mit Absender BSI

Vermeintlich vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stammende E-Mails weisen virenverseuchte Anhänge auf.

bsi-warnt-vor-mails-mit-absender-bsi.jpeg
Eine Phishing-Kampagne missbraucht das BSI als Absender (Bildquelle: BSI).

Das BSI warnt: Cyberkriminelle versenden derzeit E-Mails mit gefährlichen Datei-Anhängen und versuchen,  deren Authentizität mit der gefälschten Absenderangabe ‚Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik‘ zu belegen.

In den E-Mails werden laut BSI Rechtsverstöße erwähnt, die angeblich dem Empfänger zuzuordnen seien. Um „anwaltliche Schritte“ zu vermeiden, solle der Empfänger ein Formular herunterladen und ausfüllen. Just dieses Formular sei aber mit Schad-Software infiziert.

Empfängern dieser E-Mails empfiehlt das BSI, den Anweisungen im Text nicht zu folgen, sondern die E-Mail zu löschen. Auch soll auf die E-Mail nicht geantwortet werden. Empfänger, die das Formular bereits heruntergeladen haben, sollten ihren Computer mit einem aktuellen Virenscanner überprüfen.

(fgo/16.04.2014)

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln