13. November 2013 - Tablets

Android, Windows und iOS im Sicherheits-Check

Ein White Paper beleuchtet die Risiken der Tablet-Nutzung und vergleicht die Sicherheitsfunktionen der populärsten aktuellen Betriebssysteme für diese Gerätegattung.

android-windows-und-ios-im-sicherheits-check.jpeg
Immer mehr Tablets kommen beruflich zum Einsatz (Bildquelle: Windorias/pixelio.de).

Mobiles Computing liegt im Trend. Und wer sich dabei nicht mit Mäusekino eines Smartphones zufrieden gaben mag, greift zum Tablet. Sehr häufig passiert dies nicht nur auf der heimischen Couch oder in der Freizeit; eine große Zahl der weltweit mehr als 260 Millionen verkauften Tablets findet seinen Einsatzort in Unternehmen – so auch in Deutschland.

Diese Entwicklung hat die Experton Group zum Anlass genommen, ein von den beiden IT-Experten Oliver Schonschek und Axel Oppermann verfasstes White Paper zu veröffentlichen, das sich mit den Risiken der Nutzung von Tablets beschäftigt. Ein Fokus liegt dabei auf den Risiken bei Geräteverlust und gemischter, betrieblicher und privater Tablet-Nutzung. Hierbei werden Sicherheitsfunktionen der Betriebssysteme Android OS 4.3, Apple iOS 7 und Windows 8.1 miteinander verglichen, um deren Eignung zur Abwehr von Risiken zu analysieren.

Die Autoren des White Papers zeigen auf, dass diese aktuellen Tablet-Betriebssysteme deutliche Unterschiede aufweisen, wenn es um eine saubere Trennung von Nutzern, Apps und Daten geht, aber auch wenn verhindert werden soll, dass Nutzer verbotene oder gefährliche Apps auf Tablets verwenden, die die betrieblichen Daten gefährden könnten. So seien Tablets mit Android oder iOS kaum ohne den Einsatz zusätzlicher Sicherheitslösungen wirklich sicher zu betreiben, während Windows 8.1 bereits im Auslieferungsumfang eine saubere Trennung von Nutzer, Apps und Daten erlaube, alle Funktionen zur Datenfernlöschung bereitstelle und auch Schutz vor Schad-Software biete.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln