Gratis
10. November 2016 - Cyberkriminalität

9.000 Konten einer britischen Bank angezapft

Insgesamt 2,5 Millionen britische Pfund wurden von Online-Konten der Tesco Bank entwendet. Die entstandenen finanziellen Schäden wird die Bank den betroffenen Kontoinhabern erstatten.

Online-Konten der Tesco Bank im Visier von Dieben Von 9.000 Online-Konten einer britischen Bank wurden insgesamt rund 2,5 Millionen Pfund entwendet (Bild: IPGGutenbergUKLtd / iStock / Thinkstock)

Wie die BBC berichtet, haben Cyberkriminelle von Kundenkonten der britischen Tesco Bank insgesamt 2,5 Millionen britische Pfund abgebucht. Rund 9.000 Konten waren von diesen betrügerischen Transkationen betroffen, wobei die Bank mitteilte, dass sie alle entstandenen Schäden vollständig regulieren werde.

Ursprünglich war noch die Rede von 40.000 betroffenen Kunden der Bank, die sich in Besitz der britischen Supermarktkette Tesco befindet.

Schnelle Reaktion

Der Diebstahl erfolgte laut Benny Higgins, Vorstandsvorsitzender der Tesco Bank, am letzten Wochenende. Man habe sich daher am Sonntag, den 6. November, entschlossen, als Vorsichtsmaßnahme die Ausführung von Online-Transaktionen auszusetzen. Persönliche Daten seien bei der Attacke nicht entwendet worden.

Mittlerweile sind die Konten der Bank online wieder verfügbar. Man arbeite mit den zuständigen Behörden und der Finanzaufsicht eng zusammen, um den Dieben auf die Spur zu kommen.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln