Abo
18. Mai 2018 - Was ist genau zu tun?

Nicht vergessen: Verlautbarung der Kontaktdaten des DSB

Drucken

Mit der DSGVO müssen mehr Unternehmen einen DSB benennen, der u.a. die Datenverarbeitungsprozesse überwacht. Doch mit der bloßen Benennung im „Verborgenen“ ist es nicht ganz getan.

Die Kontaktdaten der bzw. des Datenschutzbeauftragten müssen für Externe, aber auch für die eigenen Mitarbeiter leicht auffindbar sein Die Kontaktdaten der bzw. des Datenschutzbeauftragten müssen für Externe, aber auch für die eigenen Mitarbeiter leicht auffindbar sein (Bild: iStock.com / venuestock)