Abo
20. Januar 2017 - Europäischer Gerichtshof

Urteil: Dynamische IP-Adressen sind personenbeziehbar

Drucken

Die Datenschutz-Grundverordnung gilt erst ab 2018. Der Umbruch des Datenschutzes im Bereich Telemedien beginnt aber schon jetzt – nämlich mit der Grundsatzentscheidung des Europäischen Gerichtshofs zur IP-Adresse sowie zur Frage, ob das Telemediengesetz mit europäischem Recht in Einklang steht. Welche Folgen hat das für die Praxis?

EuGH urteilt zu Personenbezug von IP-Adressen Das berechtigte Interesse des Dienste-anbieters ist künftig zu berücksichtigen, auch wenn das TMG dies nicht vorsieht (Bild: Vaniatos / iStock / Thinkstock)