Abo
10. August 2018 - Neue Vorgaben für Anbieter digitaler Dienste

Update zur NIS-Richtlinie

Die NIS-Richtlinie der EU nimmt v.a. Betreiber kritischer Infrastrukturen, die notwendig sind, um die Versorgung aufrecht zu erhalten, in die Pflicht. Dazu gehören auch die Anbieter digitaler Dienste. Seit dem 10. Mai 2018 gelten für sie zusätzliche Regeln.

Als Anbieter digitaler Dienste wie App Stores kommen nach der NIS-Richtlinie ausschließlich juristische Personen in Betracht, z.B. eine GmbH oder eine AG Als Anbieter digitaler Dienste wie App Stores kommen nach der NIS-Richtlinie ausschließlich juristische Personen in Betracht, z.B. eine GmbH oder eine AG (Bild: iStock.com / samxmeg)