Abo
17. April 2018 - Prüfung nach DSGVO

Die Übermittlung von Daten in Drittländer

Zum täglichen Geschäft vieler Unternehmen gehört die Übermittlung personenbezogener Daten etwa an Abrechnungs- oder Clouddienstleister, die im Ausland ansässig sind. Welche Rechtsgrundlagen kommen dafür nach DSGVO infrage?

Welche Möglichkeiten für Datentransfer gibt es? Ergibt Frage 1 der Prüfung bereits eine Zulässigkeit der Datenübermittlung, ist keine weitere Prüfung nötig. Ergibt sich aber bei einem Prüfungsschritt die Unzulässigkeit der Übermittlung, führen Sie die Prüfung mit weiteren Rechtsgrundlagen fort. Greift keine der aufgeführten Rechtsgrundlagen, ist die Datenübermittlung unzulässig. (Bild: iStock.com / MarsYu)