Abo
6. November 2017 - Beschäftigtendatenschutz

Spionage- und Überwachungs­tools: Das ist erlaubt

Drucken

Datenschutz scheint es dem Arbeitgeber oder Dienstherrn unmöglich zu machen, Mitarbeiter gesetzeskonform zu überwachen. So mancher Versuch, es trotzdem zu tun, landete schon vor Gericht. Was geht, was nicht?

Wie darf der Arbeitgeber seine Mitarbeiter überwachen? Ein Beispiel von vielen: Spiegelt der Arbeitgeber zu administrativen Zwecken die Logging-Daten aller Rechner eines Netzwerks auf einen zentralen Monitoring-Server, entsteht dort ein mächtiges Überwachungswerkzeug, das es zu bändigen gilt (Bild: supershabashnyi / iStock / Thinkstock)