Abo
25. April 2012 - Der Datenschutz-Flurfunk

Social-Media-Tools für den DSB

Drucken

Soziale Netzwerke wie Facebook, Google+ und Twitter gelten als mögliche Datenrisiken. Bestimmte Social-Media-Werkzeuge lassen sich aber auch für Ihre Datenschutzsensibilisierung nutzen, z.B. für die Verteilung aktueller Sicherheitswarnungen oder zur Bekanntmachung von Tipps zum Selbstdatenschutz.

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation (Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock)