Abo
4. Dezember 2015 - Praxisbeispiel Erpressung

Social Engineering auf die harte Tour

Drucken

Je wertvoller die Daten eines Unternehmens sind, desto raffinierter sind die Methoden der Angreifer, um an diese Daten heranzukommen. Die sanften Methoden des Social Engineering, sich z.B. über soziale Medien an Opfer heranzumachen, sind mittlerweile weitgehend bekannt. So greifen die Täter immer öfter zu härteren Mitteln wie Erpressung. Die Opfer werden oft so überrascht, dass sie nicht mehr zum Nachdenken kommen. Wie die Attacken ablaufen und wie sich gegensteuern lässt, zeigt der folgende Beitrag.

Social Engineering kann hart für die Betroffenen sein Unerwarteter Geldsegen von unbekannten Absendern im Briefkasten kann Vorbote einer Social-Engineering-Attacke sein (Bild: lexaarts / iStock/ Thinkstock)