23. April 2012 - Mobiles Datenlöschen

Sicheres Löschen von Smartphone-Daten

Geht ein Smartphone verloren, droht nicht nur Datenverlust. Die mobilen Daten sind in akuter Gefahr, missbraucht zu werden, wenn sie nicht verschlüsselt und nicht richtig gelöscht wurden. Stellen Sie deshalb sicher, dass das korrekte Löschen von Daten nicht an den Grenzen des Firmennetzwerks endet.

sicheres-loschen-nicht-nur-fur-pc-und-notebook-1.jpeg
Gerade bei mobilen Endgeräten ist eine korrekte Datenlöschung äußerst wichtig (Bild: Thinkstock)

Zuerst die gute Nachricht

Wurde ein Dokument, ein Foto oder eine SMS auf einem Smartphone versehentlich gelöscht, klappt oftmals die Wiederherstellung.

Das ist gut und schlecht zugleich: Gerät ein Smartphone in die falschen Hände und wurden die vertraulichen, personenbezogenen Daten nicht sicher gelöscht, kann auch ein Datendieb häufig die Informationen wiederherstellen.

57 Prozent der Unternehmen beklagen laut der Studie „Global Study on Mobility Risks“ des US-amerikanischen Ponemon-Instituts einen Datenverlust durch die Nutzung von unsicheren mobilen Geräten.

Leider ist aber Datenverlust nicht alles. Daten, die sich unerlaubt wiederherstellen lassen, sind ebenfalls ein mobiles Datenrisiko.

Falsches Löschen als Datenrisiko verkannt

Das sichere Löschen ist bereits seit Jahren eine Herausforderung. Bislang jedoch waren die Geräte, auf denen die Daten unzureichend gelöscht wurden, nicht hochmobil und schnell zu verlieren oder zu stehlen. Im Zeitalter der iPhones, iPads und Android-Smartphones jedoch kann falsches Datenlöschen noch mehr zur Gefahr für personenbezogene Daten werden.

Mobile Sicherheitssuite oder Zusatzprogramme

Dabei ist die mobile Datenlöschung gar nicht so schwierig, wenn man daran denkt und die Funktionen der mobilen Sicherheitslösung auch tatsächlich nutzt.

So manche mobile  Sicherheitslösung kennt aber nur das Fernlöschen (Remote Wipe), so dass für das regelmäßige, sichere Datenlöschen eine Zusatzlösung erforderlich wird. Beispiele für solche Löschprogramme, die sich auch für Smartphones nutzen lassen, sind SecuWipe, die App SHREDroid oder Blancco Software for Mobile Phone (Blancco Mobile Edition).

Unterweisung zum sicheren Löschen

Damit wirklich eine sichere Datenlöschung erfolgen kann, braucht es allerdings mehr als ein passendes Programm:

  • Die Nutzer müssen zum einen verstehen, welche Datenvielfalt auf ihrem Smartphone vorgehalten wird und
  • dass diese Daten genau wie auf einem Notebook oder PC nach Zweckerfüllung gelöscht und während der Nutzungszeit verschlüsselt werden müssen.

Zu den Daten, die nach Zweckerfüllung oder vor Rückgabe, Recycling oder Verkauf eines Smartphones gelöscht werden sollten, gehören z.B. Kontaktdaten, Anruflisten, SMS, E-Mails, Sprachspeicherungen, Termine, Aufgaben, Cookies und die Browser-History.

Neben dem internen Smartphone-Speicher sollte auch die Speicherkarte (meist microSD-Karte) nicht vergessen werden.

Mitarbeiterinformation Sicheres Löschen bei Smartphones

Zum anderen müssen die Anwender wissen, dass einfaches Löschen auch bei Smartphones unzureichend ist. Eine Unterweisung zum sicheren Löschen sollte deshalb die mobilen Endgeräte nicht aussparen. Bei der Datenschutzunterweisung unterstützt Sie der aktuelle Download „Mitarbeiterinformation Sicheres Löschen bei Smartphones“.


Download:


Hilfreich sind auch Erinnerungs- und Timer-Funktionen bei den mobilen Löschprogrammen, die an ein regelmäßiges Datenlöschen erinnern. Das notwendige Bewusstsein für das sichere Löschen ersetzen können solche Funktionen allerdings nicht. Bekanntlich ist es auch bei Smartphones sehr einfach, Meldungen und Warnungen einfach wegzuklicken oder wegzuwischen.

Oliver Schonschek
Oliver Schonschek ist Diplom-Physiker und Fachjournalist.

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln