Abo
13. Oktober 2017 - Transatlantischer Datenverkehr

Schrems 2.0 und die Folgen

Das oberste irische Gericht, der Irish High Court, bittet den Europäischen Gerichtshof (EuGH) um eine Entscheidung dazu, ob die „Standardvertragsklauseln“ für den Datenverkehr zwischen der EU und den USA rechtmäßig sind oder nicht. Dies hat das Gericht am 3.10.2017 angekündigt. Schon die bloße Ankündigung hat zu großer Aufregung bei den betroffenen Unternehmen geführt. Wie sind die Abläufe einzuordnen? Und wie geht es in nächster Zeit weiter?

Was wird aus den Standardvertragsklauseln? Was wird aus den Standardvertragsklauseln, die viele Unternehmen statt der gekippten Safe-Harbor-Regelungen nutzen? (Bild: MarianVejcik / iStock / Thinkstock)
Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln