Abo
22. Oktober 2015 - Die EuGH-Entscheidung und die Folgen

Safe Harbor am Ende – und was jetzt?

Drucken

Am 6. Oktober 2015 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass die Safe-Harbor-Regelungen kein angemessenes Schutzniveau gewährleisten. Viele Unternehmen stützen sich bisher auf diese Regelungen, wenn sie personenbezogene Daten in die USA übermitteln. Sie müssen dafür neue Rechtsgrundlagen finden. Lesen Sie, was der Gerichtshof verfügt hat und ob es jetzt Alternativen zu Safe Harbor gibt. Der Beitrag wurde am 12. Oktober abgeschlossen.

Safe Harbor am Ende – und was jetzt Das Safe-Harbor-Urteil hat der Übermittlung personenbezogener Daten in die USA die Grundlage entzogen (Bild: paulshark / iStock / Thinkstock)