Datenschutzwissen

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Betriebsräte sind wichtige Akteure im Datenschutz. Allerdings ist Datenschutz nur ein Thema unter vielen für die Betriebsräte, und so sind abstrakte Datenschutzdiskussionen für die Betriebsräte oft nur von geringem Interesse. Es gibt aber einige Vorgehensweisen, bei denen harsche Reaktionen dem Datenschutzbeauftragten gegenüber quasi vorprogrammiert sind.

weiterlesen
Gratis
25. Juni 2012 - „Ich erkläre mich damit einverstanden, ...“

Die Entbindung von der Schweigepflicht – so geht’s!

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Die wirksame Entbindung von der Schweigepflicht ist in erster Linie im Sozialbereich ein beherrschendes Thema. Aber auch die Versicherungswirtschaft schlägt sich seit Langem mit der Aufgabe, den Text zu einer wirksamen Entbindung so abzufassen, dass der Betroffene klar erkennen kann, welche Daten zur Erfüllung welcher Aufgaben von anderen Stellen erhoben werden sollen. Bestimmte Grundsätze und Formulierungsmuster erleichtern die Arbeit.

weiterlesen
Abo
25. Juni 2012 - Organisation, Aufgaben und Vollzug

Die Aufsichtsbehörden – mehr Kontrollen, mehr Bußgelder

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Seit dem Inkrafttreten des ersten Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) im Jahr 1978 haben sich Organisation, Aufgaben und Vollzugsmöglichkeiten der Datenschutzaufsichtsbehörden durch zahlreiche Gesetzesänderungen und europarechtliche Einflüsse drastisch geändert. Heute können die Aufsichtsbehörden Verwaltungsakte erlassen, Zwangs- und Bußgelder festsetzen sowie Strafanträge stellen. Wir zeigen, was sie davon in der Praxis umsetzen und zu welchen Sanktionsmöglichkeiten sie mittlerweile verstärkt greifen.

weiterlesen
Abo
8. Juni 2012 - Datenleck Mitarbeiter

Outsourcing auf eigene Faust

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Wenn Beschäftigte eigenmächtig Outsourcing betreiben, da ihnen die Unternehmens-IT die „wirklich benötigten“ Anwendungen nicht oder nur in „unakzeptabler“ Qualität zur Verfügung stellt, ist Vorsicht geboten. Über Tools, die die Mitarbeiter sich inoffiziell beschaffen, können Unternehmensinformationen in der Cloud landen. Damit sind auch personenbezogene Daten in Gefahr.

weiterlesen
Abo
4. Juni 2012 - EU-Verordnung und Beschäftigtendaten

Beschäftigtendatenschutz: Alles neu! Oder doch nicht?

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Inzwischen hat (fast) jeder davon gehört: Künftig soll ein Datenschutzrecht in ganz Europa gelten. Umfasst ist dabei auch der Bereich des Beschäftigtendatenschutzes. Hier stellt sich die Frage, welche Auswirkungen diese Änderung auf unsere nationale Gesetzgebung hat, schließlich plant der deutsche Gesetzgeber seit 2010 die Einführung eines neuen Beschäftigtendatenschutzrechts. Schläft der Prozess nun ein, oder geht er weiter?

weiterlesen
Abo
30. April 2012 - Der Wetterbericht für die Wolke

Kontrolle von Cloud-Diensten

Kontrolle von Cloud-Diensten
Bild: Thinkstock

Die Nutzung von Cloud Computing macht eine Auftragskontrolle erforderlich. Spezielle Logging-Werkzeuge sorgen für mehr Durchblick bei Cloud-Diensten.

weiterlesen
Abo
30. April 2012 - Was ändert die EU-Datenschutzverordnung?

EU-Datenschutz-Grundverordnung: Die Einwilligung des Betroffenen

EU-DSGVO: Einwilligung des Betroffenen
Bild: Thinkstock

Das Einholen einer Einwilligung beim Betroffenen galt in der Frühzeit des Datenschutzes gewissermaßen als „Königsweg“, um eine Rechtsgrundlage für den Umgang mit personenbezogenen Daten zu haben. Inzwischen vermeidet man Einwilligungen eher, weil sie als schwer handhabbar gelten. Bringt die EU-Datenschutzverordnung Erleichterungen und Vereinfachungen? Ein Blick in den vorliegenden Entwurf von Ende Januar 2012 liefert ein zwiespältiges Bild.

weiterlesen
Abo
27. April 2012 - Badezimmer, Sauna und Balkon

Sachfotos im Internet – auch ein Problem des Persönlichkeitsrechts!

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Dass sich rechtliche Fragen stellen, wenn Personen im Internet abgebildet werden, ist jedem Datenschutzbeauftragten klar. Aber wie sieht es mit Fotos von Sachen aus? Geht es dann allenfalls um das Urheberrecht? Oder gibt es auch Fälle, in denen das Persönlichkeitsrecht ins Spiel kommen kann? Auf den ersten Blick scheinen das exotische Konstellationen zu sein. In der Summe sind sie allerdings gar nicht so selten!

weiterlesen
Abo
26. April 2012 - Das neue europäische Führungszeugnis

Führungszeugnisse: Geballte Informationen über Bewerber

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Die bislang eher stiefmütterlich behandelte europäische Zusammenarbeit auf strafrechtlichem Gebiet kommt zumindest im Registerwesen in Bewegung. Mit der Schaffung eines europäischen Führungszeugnisses wird sich für Unternehmen auf Arbeitnehmersuche einiges verbessern. Wir zeigen, welches Potenzial darin steckt und wie sich das europäische Führungszeugnis vom einfachen sowie vom erweiterten Führungszeugnis unterscheidet.

weiterlesen
Abo
25. April 2012 - Der Datenschutz-Flurfunk

Social-Media-Tools für den DSB

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Soziale Netzwerke wie Facebook, Google+ und Twitter gelten als mögliche Datenrisiken. Bestimmte Social-Media-Werkzeuge lassen sich aber auch für Ihre Datenschutzsensibilisierung nutzen, z.B. für die Verteilung aktueller Sicherheitswarnungen oder zur Bekanntmachung von Tipps zum Selbstdatenschutz.

weiterlesen