Abo
8. November 2017 - Datenschutz-Management

Hardware-Inventarisierung: „Volkszählung“ für Geräte

Kaum ein Unternehmen verfügt über eine aktuelle und v.a. vollständige Liste der gesamten Hardware. Zu oft können DSBs so ihren Prüfungspflichten – gleich ob nach BDSG oder DSGVO – nur schwer nachkommen. Ändern Sie diesen Zustand.

Auch Datenschutzbeauftragte brauchen den Überblick über die Hardware im Unternehmen Datenschutzbeauftragte müssen wissen, mit welchen Hardwarekomponenten eine Verarbeitung personenbezogener erfolgt (Bild: iStock.com / CasarsaGuru)
Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln