Abo
31. Januar 2016 - Arbeitnehmerdatenschutz

Forensische Untersuchung von Mitarbeiter-PCs, Mobilgeräten und Servern

Drucken

Die Computer-Forensik macht elektronische Spuren von IT-Nutzung sichtbar. Eine forensische Untersuchung von Computern und Mobilgeräten eines Arbeitnehmers kann daher eine enorme Menge personenbezogener Informationen zutage fördern. Dieser Beitrag zeigt die technischen Möglichkeiten, dann die rechtlichen Fallkonstellationen und schließt mit konkreten Hinweisen, wie sich ein Datenschutzbeauftragter bei einer solchen Untersuchung am besten verhält.

Forensik hilft, in Streitfällen zu ermitteln IT-Forensiker spüren mithilfe spezieller Software u.a. kriminelle Handlungen auf (Bild: SEInnovation / iStock / Thinkstock)