19. Februar 2009 - Die besten freien Datenrettungs-Tools

Datenverlust muss nicht sein (Teil 1)

Schon ein Rempler reicht oftmals aus, um einen Festplattencrash zu verursachen. Auch ein allzu leichtsinniger Umgang mit dem PC oder der Tippfehler eines Administrators lässt die Daten für immer im Nirwana verschwinden. Doch was passiert im Fall der Fälle? Mittel zum Zweck ist Datenrettungs-Software, mit deren Hilfe Sie für immer verloren geglaubte Datensätze wieder herstellen können. Im ersten Teil unserer Serie zur Datenrettung stellen wir Ihnen die besten Freeware-Programme vor.

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation (Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock)

PC Inspector File Recovery

Dateien sind unter Windows schnell gelöscht. Nachdem sie im Papierkorb verschwunden sind, können sie zwar noch hergestellt werden.

Doch ist der einmal geleert, sieht es schlecht aus mit der Wiederherstellung.

Auch wenn der Boot-Sektor defekt ist oder das Dateisystem nicht mehr funktioniert, hat Windows Probleme. Denn die dort gespeicherten Daten sind nicht mehr lesbar.

Wiederherstellung von Laufwerken

Abhilfe schafft hier das kostenlose Tool „PC Inspector File Recovery“. Die Software stellt verloren gegangene Laufwerke wieder her und macht die dort gespeicherten Daten wieder lesbar.

Der PC Inspector ist kompatibel mit den Dateisystemen FAT12/16/32/NTFS und erzielt gute Ergebnisse bei versehentlich gelöschten Daten.

Mechanisch oder elektronisch beschädigte  Speicher lassen sich nicht reparieren

Nicht möglich ist allerdings die Rekonstruktion von Speichermedien, die mechanisch oder elektronisch beschädigt sind. Hier hilft keine Software weiter.

Download unter: www.pcinspector.de

  1. Sollten Sie Dateien versehentlich gelöscht oder den Windows-Papierkorb geleert haben, dann wählen Sie die Option „Laufwerk“ im Menü „Objekt“. Suchen Sie dort das Laufwerk aus, das die gelöschten Dateien enthält. Schauen Sie im Explorerbaum nach dem Papierkorbsymbol unter „Gelöscht“.
  2.  Markieren Sie nun die wiederherzustellenden und wählen „ Speichern unter…“ im Menü „Objekt“, um die Datei auf einem zweiten Laufwerk zu sichern. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, nach gelöschten/verlorenen Dateien zu suchen. Wählen Sie dazu die Option „Suchen“ im Menü „Objekt“.

PC Inspector Smart Recovery

Aus der gleichen Softwareschmiede wie der „File Inspector“ kommt das Programm „Smart Recovery“.

Rettung für digitale Speicherkarten

Hierbei handelt es sich um ein Datenrettungsprogramm für digitale Speicherkarten.

Wer beispielsweise versehentlich seine  Fotos vom letzten Urlaub auf einer Speicherkarte gelöscht hat, kann sie mit „Smart Recovery“ wiederherstellen.

Ebenfalls möglich ist es mit dem Tool, beschädigte Dateifragmente wieder lesbar zu machen.

Einfache Anwendung

Die Anwendung ist ganz einfach: Zum Auslesen des Mediums benötigen Sie einen entsprechenden Card Reader, der die Speichermedien als Laufwerke auf dem PC erkennt.

Dabei spielt es übrigens keine Rolle, ob es sich bei den gelöschten Daten um Bilder, Videos oder Audiodateien handelt. Die Software ist für den privaten Gebrauch kostenlos.

Download: http://www.pcinspector.de/Sites/smart_recovery/info.htm?language=2

TestDisk: Partitionen wiederherstellen

Unter Windows kommt es immer wieder vor, dass die Partitionstabelle einer Partition plötzlich fehlerhaft ist und das System die dort gespeicherten Daten nicht mehr auslesen kann.

Das Open-Source-Programm „TestDisk“ kann solche beschädigte Partitionen wiederherstellen und damit auch die dort abgelegten Daten.

Das Tool analysiert den Zustand der Partition und korrigiert die vorhandenen Fehler in der Partitionstabelle sowie im Bootsektor (Partitionssektor).

Unterstützt werden dabei alle gängigen Dateisysteme.

Digitalphotos mit dem Zusatztoll „PhotoRec“ wiederherstellen

Zusätzlich zu TestDisk gibt es das ebenfalls kostenlose Tool „PhotoRec“, mit dessen Hilfe Sie verlorene Digitalbilder wiederherstellen können.

Geben Sie einfach nur die gewünschte Dateiendung des Bildes, etwa „.Tif“ an, und schon findet PhotoRec alle verlorenen Bilder und gibt Ihnen die Chance, diese wiederherzustellen.

Download:  www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk

René Gelin
René Gelin war Redakteur, Projektleiter und Chefredakteur bekannter Computer- und Internet-Zeitschriften und ist seit mehr als zehn Jahren selbständiger Journalist.

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln