Abo
30. August 2016 - Austausch von Daten im Konzern leicht gemacht?

Das „kleine“ Konzernprivileg in der Grundverordnung

Drucken

Seit vielen Jahren wird darüber diskutiert, den Austausch von Daten in Konzerngruppen zu erleichtern. Seit vielen Jahren zum Leidwesen von Unternehmen ohne Ergebnis. Bislang war es daher erforderlich, den Austausch zu legitimieren. Mit den Verhandlungen über die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) kam erneut die Forderung auf, endlich ein Konzernprivileg einzuführen. Übrig geblieben ist davon allerdings nicht allzu viel.

Erleicherung des Datenaustauschs in Konzerngruppen? Das „kleine Konzernprivileg“ greift nur, wenn alle Konzerngruppen in einem Land mit angemessenem Datenschutzniveau angesiedelt sind (Bild: RomoloTavani / iStock / Thinkstock)