Fachartikel zum Datenschutz

Fitness-Armbänder und -Apps können ein Risiko für den Datenschutz sein
Bild: alexey_boldin / iStock / Thinkstock
Abo

Fitness-Tracker und Gesundheits-Apps

24. März 2017 - Kluge Auswahl hilft beim Datenschutz

Fitness-Tracker, mit denen sich Gesundheitswerte und persönliches Verhalten aufzeichnen lassen, werden immer beliebter. Etwa ein Drittel der Bevölkerung verwendet die am Körper getragenen Kleincomputer – die Wearables – oder auf mobilen Endgeräten installierte Anwendungsprogramme – sogenannte Gesundheits-Apps. Nur wenige Nutzer machen sich jedoch Gedanken darüber, was mit den entstehenden Daten passiert. Wo landen die Daten? Wer hat Interesse daran, sie zu nutzen? Und wie sind sie überhaupt geschützt?

weiterlesen
Was sind die Aufgaben des DSB nach der DSGVO?
Bild: PantherMedia / Markus Mainka
Abo

Die Aufgaben des DSB nach der Grundverordnung

23. März 2017 - Neue Schwerpunkte

Viele Datenschutzbeauftragte fragen sich, ob die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) etwas an den Aufgaben ändert, die sie zu erfüllen haben. Die Antwort lautet: Im Prinzip zwar nicht, aber … Denn völlig neue Anforderungen wie die Datenschutz-Folgenabschätzung werfen Fragen auf, die sich bisher nicht gestellt haben. Die Darstellung konzentriert sich auf die Pflichtaufgaben, die ein Datenschutzbeauftragter in jedem Fall erfüllen muss, und auf die Haftungsfrage. Der Entwurf des Working Paper 243 der Gruppe nach Art. 29 („Guidelines on Data Protection Officers“) vom 13.12.2016 ist dabei bereits berücksichtigt.

weiterlesen
Datenschutz gehört zu biometrischen Zutrittskontrollen dazu
Bild: Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock

Biometrische Zutrittskontrollen: Tipps zum Datenschutz

23. März 2017 - Einführung von Kontrollen

Biometrische Kontrollen werden als Sicherheitsfaktor immer wichtiger. Neben der biometrischen Zugangskontrolle bei Smartphones und Tablets nimmt auch die biometrische Zutrittskontrolle bei Gebäuden und Räumen zu. Hier sind Datenschutzbeauftragte gefragt. Denn biometrische Daten brauchen einen besonderen Schutz.

weiterlesen
Keylogger protokollieren auch sensible Daten mit
Bild: opolja / iStock / Thinkstock

Heimliche Totalprotokollierung mit Keylogger

20. März 2017 - Der Arbeitgeber als Big Brother

Ein Arbeitgeber gewährt seinen Mitarbeitern ausdrücklich „freien Zugang zum WLAN“. Dabei erklärt er, dass „der Traffic mitgelogged“ werden müsse, um den Download von illegalen Filmen zu verhindern. Einige Zeit später wirft er einem Mitarbeiter vor, während der Arbeitszeit ständig private Dinge erledigt zu haben. Als Beweis legt er Protokolle eines „Keyloggers“ vor sowie regelmäßige Screenshots. Wie wird das Arbeitsgericht mit diesen Beweisen umgehen? Die Entscheidung bleibt auch unter der Datenschutz-Grundverordnung aktuell.

weiterlesen
Datenschutz-Risiko Online-Umfragen - Schutzmaßnahmen
Bild: AndreyPopov / iStock / Thinkstock

Warum bei Umfragen im Internet Vorsicht geboten ist

10. März 2017 - Datenschutz bei Online-Umfragen

Umfragen zum Datenschutz gibt es viele. Oftmals bieten sie spannende Einblicke in das Datenschutz-Bewusstsein in Unternehmen. Doch Umfragen können zum Datenrisiko werden – gerade Umfragen im Internet sind kritisch.

weiterlesen
False-Positive-Meldungen: Auch problematisch für den Datenschutz
Bild: LeshkaSmok / iStock / Thinkstock

False Positives: Wenn sich die IT-Sicherheit irrt

7. März 2017 - Vorsicht, falscher Alarm

Nicht nur Brandmelder können einen Fehlalarm auslösen. Auch die IT-Sicherheit macht Fehler. Reagieren die Mitarbeiter darauf falsch, ist der Datenschutz in Gefahr. Machen Sie False Positives, also falsche Alarme, deshalb zum Thema in Ihrer Datenschutz-Unterweisung.

weiterlesen
Standard-Datenschutzmodell: Soll-Ist-Vergleich
Soll-Ist-Prüfung mit dem Standard-Datenschutzmodell. Die SDM-Seite zeigt die Bausteine „Schutzziel“, „Verfahrenskomponenten“ und „Schutzbedarf“, verknüpft mit den empfohlenen Maßnahmen
Abo

Das Standard-Datenschutzmodell (SDM) in der Praxis

27. Februar 2017 - Prüfmodell für Aufsicht, Organisationsmodell für Unternehmen

Das Standard-Datenschutzmodell soll zum einen die Prüfungen der Aufsichtsbehörden vereinheitlichen. Zum anderen möchte es Unternehmen und anderen Organisationen helfen, eine lückenlose Nachweisbarkeit – zukünftig zentral im Zusammenhang mit der DSGVO – herzustellen. Lesen Sie, wie das Modell arbeitet. Das SDM macht dabei eigentlich nichts Neues, sondern bietet eine Systematisierung mit 7 Schutzzielen, 3 Schutzbedarfsabstufungen und 3 Verfahrenskomponenten.

weiterlesen
Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Schnittstellen­kontrolle statt Mitarbeiter­überwachung

27. Februar 2017 - Arbeitnehmerdatenschutz

Viele Datenpannen beginnen mit der Datenübertragung auf ein mobiles Speichermedium oder Endgerät, das später verloren geht. Oder Daten werden gestohlen, indem Angreifer sie über unkontrollierte Schnittstellen kopieren. Die Schnittstellenkontrolle gehört deshalb zur Datenschutzkontrolle dazu. Sie darf aber nicht zur Mitarbeiterüberwachung ausarten.

weiterlesen
Datenschutz auf Veranstaltungen: Keine Selbstverständlichkeit
Bild: Rawpixel / iStock / Thinkstock
Abo

Datenschutz bei Veranstaltungen

24. Februar 2017 - Teilnehmerlisten und -urkunden

Der Volksmund sagt: „Die Schuster tragen die schlechtesten Schuhe.“ Auch wenn wir als Datenschutzbeauftragte das nicht gern hören: Manchmal machen selbst Datenschutzbeauftragte schnell Daten zugänglich, die verborgen bleiben sollten. Denken Sie beispielsweise an Teilnehmerlisten und Urkunden bei Schulungen. Wie gehen Sie in der Praxis damit um?

weiterlesen
Wikimedia stellt Transparenzbericht vor
Bild: teerawut111 / iStock / Thinkstock

Wikimedia Foundation veröffentlicht Transparenzbericht

23. Februar 2017 - Anfragen von Behörden und privaten Stellen

Die Wikimedia Foundation hat eine Aufstellung zu den Anfragen durch Regierungsstellen, Ermittlungsbehörden, Unternehmen und Privatpersonen für den Zeitraum von Juli bis Dezember 2016 veröffentlicht.

weiterlesen
Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln