Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier

Mitarbeiterschulung

Wer im Homeoffice arbeitet, nutzt meist seinen Heim-Router für den Zugang ins Firmennetzwerk. Behandeln Sie als Datenschutzbeauftragte(r) in Ihren Unterweisungen zum Datenschutz im Homeoffice deshalb die Datensicherheit bei Internet-Routern.

Gratis
Schulungen zum Datenschutz, etwa zur Sicherheit bei Webcams: eine wichtige Aufgabe von Datenschutzbeauftragten
Bild: iStock.com / South_agency
Zum Datenschutz unterweisen

Homeoffice und Remote Work haben die Zahl der Online-Videokonferenzen steigen lassen. Die Webcam abzusichern, wird daher immer wichtiger. Abdeckungen für Webcams sind nur eine der Maßnahmen, die Sie in der Datenschutzschulung empfehlen können.

Gratis
Passwort-Manager sind ein sinnvoller Bestandteil Ihrer Datenschutzschulung
Bild: iStock.com / TCmake_photo
Beispiel Firefox Lockwise

Niemand kann sich zig Passwörter merken. Daher ist es sinnvoll, Passwörter in einem Passwort-Manager oder -Safe zu speichern. Doch wie lernen die Nutzerinnen und Nutzer, damit richtig umzugehen?

Gratis
Um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Phishing-Risiko zu sensibilisieren, setzen Unternehmen auch auf Phishing-Simulationen. Dabei gibt es einiges zu beachten.
Bild: iStock.com / drogatnev
Tipps für die Datenschutz-Schulung

In den letzten Monaten warnten Sicherheitsbehörden vor Phishing-Wellen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie. Schon zuvor war Phishing eine ernstzunehmende Gefahr für den Schutz personenbezogener Daten. Grund genug, eine spezielle Schulung anzubieten. Wer dabei Phishing-Simulationen nutzt, sollte das genau vorbereiten.

Datenschutz-Schulung

Warum fordert der Datenschutz bestimmte Maßnahmen? Um Beschäftigte dafür zu sensibilisieren, helfen konkrete Beispiele, die jeder kennt. Die Kritik der Datenschützer, wie etwa Gaststätten mit den Kontaktdaten umgehen, die sie im Zuge der Corona-Verordnungen erheben müssen, eignet sich daher sehr gut für Ihre Datenschutz-Schulung.

DP+
So arbeitet ein Trojaner (Teil 1)
Bild: iStock.com / Rawf8
Corona als Köder

Trojaner der neuesten Generation sind eine möglicherweise existenzbedrohende Gefährdung für Unternehmen. Sensibilisierte Mitarbeiter sind das A & O, um solchen Angriffen keine Chance zu geben.

Gratis
Motivationstechniken: Datenschutz fängt im Kopf an
Bild: Choreograph / iStock / Thinkstock.
Datenschutz-Schulung

Um die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) einhalten zu können, muss die Motivation der Mitarbeiter stimmen. Ohne Antrieb ist weder Datenschutz noch Unternehmenserfolg möglich. Welche Motivationstechniken bieten sich deshalb für Ihre Datenschutz-Schulung an?

Mobile Spyware

Smartphones sind mittlerweile tägliche Begleiter. Deshalb sind Spionage-Tools auf mobilen Geräten besonders gefährlich. Das ist allerdings noch nicht jedem Nutzer bewusst. Sorgen Sie als Datenschutzbeauftragte(r) für Aufklärung und geben Sie Tipps.

Wann ist welches Vorgehen sinnvoll?

Wer Datenschutz ernst nimmt, muss die Beschäftigten schulen und sensibilisieren. In der Praxis stellt sich oft die Frage, wer das macht, mit welchem Inhalt und auf welche Art und Weise. Der Beitrag geht hierauf ebenso ein wie auf die Rolle des Datenschutzbeauftragten.

Datenschutz & Datensicherheit

Datenschutz und Datensicherheit in Unternehmen stehen und fallen mit Haltung und Verhalten der Mitarbeiter. Denn technische Einrichtungen allein können die Sicherheit von Daten nicht gewährleisten. Eine aktuelle Studie liefert Grund zur Besorgnis.

1 von 4
Datenschutz PRAXIS - Der Podcast
Vielen Dank! Ihr Kommentar muss noch redaktionell geprüft werden, bevor wir ihn veröffentlichen.