Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier

Datenschutzmanagement

DP+
Was sollten DSB für sich selbst dokumentieren?
Bild: iStock.com / Olga Kurbatova
Keine Dokumentations-Pflicht, aber empfehlenswert

DSB unterrichten, beraten, prüfen, überwachen und kontrollieren. Daneben sind sie Anlaufstelle für die Aufsichtsbehörden. Sinnvoll ist es, all diese Tätigkeiten zu dokumentieren – auch aus Haftungsgründen. Fraglich ist, wie umfangreich diese Dokumentation sein muss.

Datenschutz und Informationssicherheit

Informationssicherheit und Datenschutz sind nicht deckungsgleich. Folgerichtig ist der Datenschutz-Baustein kein Bestandteil einer formalen IT-Grundschutz-Zertifizierung. Lesen Sie, warum das Thema „ISMS“ für Datenschutzbeauftragte dennoch wichtig ist.

Gratis
Leserumfrage zum Homeoffice
Bild: Roman Bykhalets / iStock / Getty Images Plus
Homeoffice

Die Corona-Krise brach über viele Unternehmen wie über die gesamte Gesellschaft sehr überraschend herein. Wo es nötig war, wurde rasch auf Kurzarbeit umgestellt. In vielen Betrieben bot sich Homeoffice als bessere Alternative an. Wir wollten von den Lesern unseres Datenschutz PRAXIS Newsletters wissen, mit welcher technischer Ausstattung die Mitarbeiter im Homeoffice die Arbeit aufnahmen und wie die Sensibilisierung für die besonderen Datenschutz-Anforderungen konkret aussah. Die Ergebnisse der Kurzumfrage sehen Sie hier.

Gratis
Leitbild, Konzept und Aktionsplan für den Datenschutz
Bild: FactoryTh / iStock / Getty Images Plus
Datenschutz allgemein

Welche Rolle spielt der Datenschutz zwischen Wirtschaft, Staat, Justiz und Bürgern? Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz (LfDI RP) setzt gerade jetzt auf einen Dreiklang aus Leitbild, Konzept und Aktionsplan.

DSB & ISB

Ereignisse wie die Corona-Pandemie zeigen, wie wichtig es ist, in der IT auf Krisen und Angriffe vorbereitet zu sein, statt hektisch reagieren zu müssen. Eine gute Grundorganisation ist dabei als Basis unabdingbar.

Im Gespräch mit Gabriel Schulz

Im November 2019 wurde die neue Fassung 2.0 von der Datenschutzkonferenz beschlossen. Das SDM wurde zuvor umfassend überarbeitet und mit der DSGVO harmonisiert. Im Interview sprechen wir mit Gabriel Schulz, dem Stellvertreter des Landesdatenschutzbeauftragten Mecklenburg-Vorpommern, einem der Macher des SDM.

Gratis
So entwickeln Sie ein Datensicherheitskonzept
Bild: Sergey Nivens / iStock/ Thinkstock
Standard-Datenschutzmodell

Viele Unternehmen haben ein Datensicherheitskonzept, das die Risiken nicht genau genug berücksichtigt. Oft finden sich nur allgemeine Aussagen zum Datenschutz. Das neue Standard-Datenschutzmodell (SDM 2.0) hilft dabei, die Schutzmaßnahmen zu konkretisieren.

Die Checkliste zeigt, welche wichtigen Punkte Sie für die Entwicklung eines angemessenen Datensicherheitskonzepts berücksichtigen müssen.

Gratis
So pflegen Sie das Datenschutzkonzept
Bild: KrulUA / iStock / Thinkstock
Datenschutz organisieren

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) fordert ein Verfahren, das die Wirksamkeit der Maßnahmen zu Datenschutz und Datensicherheit regelmäßig überprüft, bewertet und evaluiert. Das heißt für Unternehmen und Datenschutzbeauftragte: Sie müssen das Datenschutzkonzept immer wieder überarbeiten. Lesen Sie, was dabei wichtig ist.

Gratis
Datenschutz-Management nach DSGVO: Wo beginnen?
Bild: Duncan_Andison / iStock / Thinkstock
Datenschutz-Grundverordnung umsetzen

Um den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gerecht zu werden, ist ein Datenschutz-Management nötig. Wie bauen Verantwortliche ein solches Management auf? Was können Datenschutzbeauftragte (DSB) raten?

1 von 3
Datenschutz PRAXIS - Der Podcast
Vielen Dank! Ihr Kommentar muss noch redaktionell geprüft werden, bevor wir ihn veröffentlichen.