Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

02. Dezember 2019

Anforderungen an Betriebsvereinbarungen (Teil 2)

DP+
Anforderungen an Betriebsvereinbarungen (Teil 2)
Bild: iStock.com / SBphotos
0,00 (0)
Betriebsvereinbarungen & Datenschutz
Heute geht es um die Frage, ob und wie alte Betriebsvereinbarungen anzupassen sind. Auch die Rolle des Datenschutzbeauftragten beleuchten wir näher sowie das Thema „Konzernbetriebsvereinbarungen“.

Eine in der Praxis zentrale Frage, die vielen Datenschutzbeauftragten (DSB) schon begegnet sein dürfte, ist, wie mit alten Betriebsvereinbarungen (BV) umzugehen ist.

Zum 1. Teil Betriebsvereinbarungen & Datenschutz

Wann sind alte BV anzupassen?

Nach überwiegender Auffassung müssen vorhandene BV angepasst werden, wenn die alten Vereinbarungen keine spezifischen Maßnahmen dazu vorsehen, wie sich die einzelnen Datenschutzgrundsätze umsetzen und gewährleisten lassen.

Legt die BV z.B. nicht fest, welche konkreten Maßnahmen den Grundsatz der Datenminimierung aus Art. 5 Abs. 1 Buchst. c Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) umsetzen, ist eine Anpassung nötig.

Es gibt allerdings auch die Meinung, es reiche, wenn eine alte BV den Art. 88 Abs. 2 DSGVO und die Grundsätze aus Art. 5 DSGVO nicht verletzt. Schlussendlich muss hier der Europäische Gerichtshof (EuGH) entscheiden.

WICHTIG: Für neue und alte Betriebsvereinbarungen gilt: Sofern sie keine geeigneten und besonderen Maßnahmen zum Schutz der Grund- und Persönlichkeitsrechte der Beschäftigten vorsehen, gehören sie aufgrund des Anwendungsvorrangs der DSGVO in den Papierkorb.

Sie sind keine taugliche Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung.

Das gilt zumindest dann, wenn die BV als spezifischere Rechtsvorschriften im Sinne von Art. 88 Abs. 1 DSGVO fungieren.

Häufige Fehler in alten Betriebsvereinbarungen

Der Anpassungsbedarf für Altbetriebsvereinbarungen ist nach den Erfahrungen des Autors verhältnismäßig groß. Besonders häufig sind folgende Fehler:

  • Die Datenverarbeitung ist für die Beschäftigten nicht tra…
+

Weiterlesen mit DP+

Sie haben noch kein Datenschutz-PRAXIS-Abo und möchten weiterlesen?

Weiterlesen mit DP+
Konzentrieren Sie sich aufs Wesentliche
Profitieren Sie von kurzen, kompakten und verständlichen Beiträgen.
Kein Stress mit Juristen- und Admin-Deutsch
Lesen Sie praxisorientierte Texte ohne Fußnotenapparat und Techniker-Sprech.
Sparen Sie sich langes Suchen
Alle Arbeitshilfen und das komplette Heftarchiv finden Sie online.
Verfasst von
Vielen Dank! Ihr Kommentar muss noch redaktionell geprüft werden, bevor wir ihn veröffentlichen können.