Datenschutz PRAXIS Urteile

Gibt es einen Anspruch auf Verhängung einer Geldbuße?

Dr. Eugen Ehmann, Jurist und Datenschutz-Fachmann


Dr. Eugen Ehmann, Jurist und Datenschutz-Fachmann

Liebe Leserin, lieber Leser,

manch einer wünscht sich eine Geldbuße durch die Aufsichtsbehörde – natürlich nur, wenn er selbst die betroffene Person ist, nicht der Adressat. Da kann die Enttäuschung groß sein, wenn die Aufsicht nicht so vorgeht, wie es sich der Betroffene vorstellt, und die Sache landet vor Gericht.

Die zweite Entscheidung beschäftigt sich mit einem Teilaspekt der ersten: der GPS-Ortung von Beschäftigten.

Bleiben Sie weiterhin gesund!
Dr. Eugen Ehmann



Muss die Datenschutzaufsicht ein Bußgeld verhängen?

Sie sind von einem Verstoß gegen den Datenschutz betroffen und beschweren sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Entgegen Ihren Erwartungen verhängt die Datenschutzaufsicht kein Bußgeld gegen den „Missetäter“. Können Sie die Behörde mit dem Ziel verklagen, dass sie aktiv wird?


datenschutz-praxis.deweiterlesen



datenschutz-praxis.de


Beschäftigten-Überwachung: Urteil zu Ortungssystemen

Ist es zulässig, Ortung in Firmenfahrzeugen einzusetzen? Wenn ja, unter welchen Voraussetzungen? Kann ein Beschäftigter darin einwilligen? Dies sind Fragen, mit denen sich das Verwaltungsgericht Lüneburg auseinandergesetzt hat.

datenschutz-praxis.deweiterlesen


Anzeige


Neu: Das DSGVO-konforme Homeoffice