Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier

Corona

Corona & Datenschutz

Grünes Licht für die flächendeckenden Corona-Tests in Alten- und Pflegeheimen kommt vom Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern (LfDI MV), Heinz Müller.

Gratis
Datenschutz bei Tracing-Apps: Forscher vergleichen Lösungen
Bild: kzenon / istock / Getty Images
Corona & Datenschutz

Zentral oder dezentral? Das ist derzeit eine wichtige Frage, wenn es um den Datenschutz bei Corona-Tracing-Apps geht. Wo liegen die Unterschiede? Professor Thorsten Strufe vom Karlsruhe Institut für Technologie hat mit seinem Team beide Ansätze untersucht.

Gratis
Empfehlungen zum Datenschutz in der Corona-Krise
Bild: iStock.com / petovarga
Überblick zu Dokumenten der Datenschutz-Aufsichtsbehörden

Wie wichtig Datenschutz auch und gerade in Krisenzeiten ist, zeigt die Fülle an Veröffentlichungen und Empfehlungen der deutschen Aufsichtsbehörden für den Datenschutz zur Corona-Krise. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick.

Mit Richtlinien arbeiten

Die Corona-Krise hat dafür gesorgt, dass mehr Beschäftigte im Homeoffice arbeiten als jemals zuvor. In der ersten Not war der Datenschutz oft kein Thema. Das sollte sich nun ändern.

Im Gespräch mit Michael Will

Sensible Gesundheitsdaten Infizierter müssen in großer Menge von öffentlichen Stellen verarbeitet werden, Unternehmen mussten von heute auf morgen Datenverarbeitungsprozesse ins Homeoffice verlagern. Tracking-Apps schaffen Chancen aber auch Risiken bei der Verfolgung von Infektionsketten. Im Interview geht Michael Will, neuer Präsident des Landesamts für Datenschutzaufsicht Bayern, auf die vielen Fragen zum Datenschutz in dieser Krisenzeit ein.

Corona & Datenschutz in der EU

In einer Videobotschaft fordert der Europäische Datenschutzbeauftragte (EDBS) digitale Solidarität innerhalb der Europäischen Union (EU). Er tritt für ein europaweites Vorgehen gegen die Corona-Pandemie ein, das sich an die Europäische Charta der Grundrechte, die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und die Europäische Menschenrechtskonvention hält.

Coronakrise

Der Lockdown des öffentlichen Lebens in Deutschland bedeutet in vielen Unternehmen eine große Herausforderung für die internen Abläufe. Aus Sicherheitsgründen arbeiten viele Menschen im Heimbüro. Software für Videokonferenzen treten an die Stelle der Besprechungen vor Ort. Eine besonders populäre App zeigt, wie verletzlich Datenschutz und Datensicherheit in Krisenzeiten sind.

Gratis
Datenschutz und Corona: Antworten auf die wichtigsten Fragen
Bild: inkoly, Natalya Burova / iStock / getty Images Plus
COVID-19

Politik, Medizin und Wirtschaft ringen darum, geeignete Maßnahmen zu treffen, um die Pandemie einzudämmen. Der Lockdown des öffentlichen Lebens trifft viele Unternehmen existenziell. Er hinterlässt auch datenschutzrechtliche Fragen.

Gesundheitsdaten

Die Pandemie von COVID-19 hinterlässt in allen gesellschaftlichen Schichten und Lebensbereichen offene Fragen. Das gilt ebenfalls für den Umgang mit personenbezogenen Daten während der Krise. Die DSK hat sich auf Hinweise zu diesem Thema verständigt.

DP+
Cobots – die neuen Kollegen
Bild: © Copyright BMW AG, München (Deutschland
Mitarbeiter informieren

Traum oder Albtraum? „Maschinen“, die den Menschen so unterstützen, dass er gefährliche, monotone oder schwere Arbeiten nicht mehr selbst erledigen muss, sind keine Zukunftsmusik, sondern Realität. Wie funktioniert das? Welche Datenschutzfragen treten dabei auf?

5 von 5
Datenschutz PRAXIS - Der Podcast
Vielen Dank! Ihr Kommentar muss noch redaktionell geprüft werden, bevor wir ihn veröffentlichen können.