Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

26. November 2021

Selbstkontrolle über Nutzerdaten

DP+
Die meisten Nutzer sehen sich selbst in der Verantwortung für die Sicherheit ihrer Daten. Tools zur Selbstkontrolle über die Nutzerdaten können dabei helfen.
Bild: iStock.com / Laurence Dutton
0,00 (0)
Inhalte in diesem Beitrag
Datenschutz-Software
Können Betroffene ihre Daten selbst kontrollieren, ist nicht nur ein wesentliches Ziel des Datenschutzes erreicht. Es hilft auch der Wirtschaft, das Vertrauen in die Digitalisierung zu steigern. Verschiedene Lösungen bieten sich für die Selbstkontrolle über Nutzerdaten an.
Das digitale Vertrauen von Kunden, Partnern und der öffentlichen Meinung zu gewinnen und zu erhalten, ist heute für den Geschäftserfolg von entscheidender Bedeutung, so das Marktforschungshaus IDC.

Befragt man aber die Kundenseite und damit Betroffene der Verarbeitung personenbezogener Daten, sieht es mit dem digitalen Vertrauen nicht so gut aus: Nur drei von zehn Internetnutzern (29 %) finden, dass ihre persönlichen Daten im Internet sicher sind, wie eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom zeigt (siehe https://ogy.de/bitkom-vertrauen).

Unter den Diensteanbietern im Internet genießen Online-Händler und E-Mail-Anbieter das meiste Vertrauen. Jeder zweite Internetnutzer (53 bzw. 50 %) vertraut ihnen jeweils stark bzw. sehr stark. Knapp dahinter liegen neue Zahlungsdienstleister sowie traditionelle Banken. 47 % sprechen ihnen jeweils das Vertrauen aus.

Viele Nutzer vertrauen sich lieber selbst

Es bleibt für fast alle Branchen festzuhalten, dass nur eine knappe Mehrheit oder sogar die Minderheit den Unternehmen bei der Datenverarbeitung vertraut.

Da mag es nicht verwundern, dass die Nutzerinnen und Nutzer sich selbst immer stärker für ihre Daten verantwortlich fühlen. Fast neun von zehn (86 %) sagen: Ich bin selbst für den Schutz meiner persönlichen Daten im Internet verantwortlich. Im Jahr 2019 waren es 78 % und 2014 erst 62 %, so Bitkom.

Die meisten Nutzer sehen sich selbst in der Verantwortung für die Sicherheit ihrer Daten.

Die meisten Nutzer sehen sich selbst in der Verantwortung für die Sicherheit ihrer Daten.

Das legt den Schluss nah…

Oliver Schonschek
+

Weiterlesen mit DP+

Sie haben noch kein Datenschutz-PRAXIS-Abo und möchten weiterlesen?

Weiterlesen mit DP+
Konzentrieren Sie sich aufs Wesentliche
Profitieren Sie von kurzen, kompakten und verständlichen Beiträgen.
Kein Stress mit Juristen- und Admin-Deutsch
Lesen Sie praxisorientierte Texte ohne Fußnotenapparat und Techniker-Sprech.
Sparen Sie sich langes Suchen
Alle Arbeitshilfen und das komplette Heftarchiv finden Sie online.
Verfasst von
Oliver Schonschek
Oliver Schonschek
Oliver Schonschek ist freiberuflicher News Analyst, Journalist und Kommentator, der sich auf Sicherheit, Datenschutz und Compliance spezialisiert hat. Er schreibt für führende Medien, ist Herausgeber und Autor mehrerer Lehrbücher.
Vielen Dank! Ihr Kommentar muss noch redaktionell geprüft werden, bevor wir ihn veröffentlichen können.