UWG

Gratis
28. August 2012 - „Stadtanzeiger + Wochenblatt ja – Werbung NEIN“

Aufkleber am Briefkasten: Gegen welche Werbung helfen sie?

Werbung-nein-Danke-Aufkleber helfen nicht immer
Bild: Yusaku Takeda / iStock / Thinkstock

Bis eine Woche vorüber ist, landet im Briefkasten so allerhand: Werbeprospekte von Supermärkten der Umgebung, kostenlose Anzeigenblätter mit stapelweise eingelegten Werbeprospekten, Gratis-Anzeigenblätter nur mit Anzeigen, aber ohne Prospekte. Welche Art von Aufkleber müssen Sie am Briefkasten anbringen, damit nur das im Briefkasten liegt, was Sie auch wirklich haben wollen? Sogar der Bundesgerichtshof musste sich jetzt mit dieser Frage befassen.

weiterlesen
Gratis
30. August 2011 - Einwilligung

Wie lange sind Einwilligungen in Werbe-E-Mails gültig?

Wie lange sind Einwilligungen in Werbe-E-Mails gültig?
Bild: Thinkstock

Sie haben vor Urzeiten einmal Ihre Einwilligung erteilt, von einem bestimmten Unternehmen Werbung zu erhalten. Sie hören monatelang nichts. Dann plötzlich finden Sie Werbe-E-Mails in Ihrem Postfach. Gilt Ihre Einwilligung noch, obwohl sie schon so lange zurückliegt? Das Landgericht München I ist der Meinung: Nein!

weiterlesen
Gratis
2. Juni 2009 - Meinungsforschung ist nicht gleich Meinungsforschung!

Telefonische Befragung eigener Kunden nicht erlaubt

Telefonische Befragung eigener Kunden nicht erlaubt
Bild: Thinkstock

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten muss ein Unternehmen darauf achten, dass die Kunden zufrieden sind. Da scheint es naheliegend, die eigenen Kunden durch einen professionellen Dienstleister befragen zu lassen. Leider ist das unzulässig, wenn es per Telefon geschieht. Das musste sich eine Bank vom Oberlandesgericht Köln erklären lassen.

weiterlesen
Gratis
31. Juli 2008 - Unlauterer Wettbewerb durch fehlenden Datenschutz

Vorsprung durch Rechtsbruch

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Führen Datenschutzverstöße zu einem Bußgeld, beeindruckt die Höhe der Strafe eher selten. Rasch ist dann das Argument zur Hand, was schon groß passieren solle, wenn wir den Datenschutz mal verletzen? Wer so denkt, übersieht die Gefahren, die aus dem Wettbewerbsrecht entstehen. Ein Datenschutzverstoß kann hier eine einstweilige Anordnung nach sich ziehen, die im Extremfall den ganzen Geschäftsbetrieb lahm legt.

weiterlesen