USB

Abo
27. August 2010 - So klein und schon eine Sicherheitslücke?

Verschlüsselte USB-Sticks im Vergleich

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Einfache USB-Sticks können Sie beim Discounter für wenig Geld kaufen, oder sie werden als Werbegeschenke verteilt. Entsprechend weit verbreitet sind sie im Privatbereich. Hat man sich einmal an die praktischen Datenträger gewöhnt, möchte man sie im Arbeitsalltag nicht mehr missen. Doch ohne vorbeugende Maßnahmen landen schnell personenbezogene oder andere vertrauliche Daten auf einem Stick. Wenn der dann verloren geht, kann das für das Unternehmen unangenehme Konsequenzen haben. Hier sei etwa an den § 42a BDSG erinnert – die Informationspflicht bei unrechtmäßiger Kenntniserlangung von Daten.

weiterlesen
Abo

Mitarbeiterinformation: Testbericht USB-Sticks

Gehen USB-Sticks verloren, drohen Datenmissbrauch und Datenverlust. Diese Risiken lassen sich durch spezielle Sicherheitsfunktionen vermindern.
Datenschutz PRAXIS hat sich einige USB-Stick-Modelle genauer angesehen und sagt Ihnen, worauf Sie achten sollten. Besonderer Wert wurde dabei auch auf die Benutzerfreundlichkeit gelegt.

Gratis
24. September 2009 - Weitergabekontrolle

So lassen sich mobile Datenträger einfach sichern

mobile Datenträger sichern
Foto: urulaia / PIXELIO

Unternehmen mit einem kleineren IT-Budget fragen sich, wie sie die Weitergabekontrolle für mobile Datenträger sicherstellen sollen. Für Großunternehmen gibt es inzwischen ein ganzes Füllhorn an Sicherheitstechnologien, um mobile Datenträger und Endgeräte besser zu schützen. Aber was macht man, wenn das Budget dies nicht zulässt? Datenschutz PRAXIS hat Tipps für Sie.

weiterlesen
Abo
4. Januar 2009 - USB-Sticks-Gefahren

Geklaut, gesaugt, gelinkt

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Sie sind ungeheuer praktisch: Dank immer größerer Speicherkapazitäten bei gleich bleibenden Abmessungen haben USB-Sticks längst alle anderen physischen Datentransportmedien überholt. Doch so praktisch die kleinen Massenspeicher auch sein mögen, sie bergen enorme Risiken. Machen Sie dies Ihren Kollegen klar.

weiterlesen
Gratis
21. November 2008 - Die besten Anti-Spionage-Tools

So schützen Sie sich gegen Datendiebe (Teil 3)

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Wenn Sie oft und lange im Internet surfen, ist die Chance recht hoch, sich einen Virus oder sonstige Schädlinge einzufangen. Doch mit einigen Tools schaffen Sie leicht Sicherheit vor Datendieben und Spionage-Webseiten.

weiterlesen
Gratis
31. Juli 2008 - Innentäter sind unverändert gefährlich

Der eigene Mitarbeiter als Sicherheitsbedrohung

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Wenn Mitarbeiter Daten klauen oder auf andere Weise die Sicherheit personenbezogener Daten bedrohen, ist auch der Datenschutzbeauftragte gefordert. Er ist zwar kein „Werkschützer“. Aber solche verbotenen, teils sogar kriminellen Aktivitäten verletzen auch den Datenschutz. Der DSB muss daher wissen, worauf er achten muss, um Gefährdungen zu vermeiden, ohne im Unternehmen eine datenschutzfeindliche Überwachungsmentalität entstehen zu lassen.

weiterlesen