Online-Datenschutz

Abo
28. Oktober 2014 - Update zum Online-Datenschutz

Aktuelles zur Internet-Nutzung im Unternehmen

Leider ist eine wichtige Grundsatzfrage immer noch nicht abschließend geklärt: Ist der Arbeitgeber im Arbeitsverhältnis Dienstanbieter im Sinne des Telekommunikations- bzw. Telemediengesetzes?
Bild: BrAt PiKaChU/iStock/Thinkstock

Etwa 55 Millionen Deutsche nutzen derzeit das Internet, davon hat knapp die Hälfte mehr als zehn Jahre Online-Erfahrung, und rund 40 % setzen Internet am Arbeitsplatz ein. Das Internet ist (mittlerweile) integraler Bestandteil unserer Gesellschaft und Arbeitswelt. Es birgt immer noch ungeahnte Möglichkeiten, aber auch Risiken – gerade für die informationelle Selbstbestimmung des Einzelnen in einer virtualisierten (Geschäfts-)Welt. Der nachfolgende Artikel liefert einen Überblick zu aktuellen Rechtsthemen im Online-Datenschutz für Unternehmen.

weiterlesen
Gratis
7. April 2014 - Online-Datenschutz

So vermeiden Sie Cookie- und Identitätsdiebstahl

So vermeiden Sie Cookie- und Identitätsdiebstahl
Bild: Thinkstock/Stefan Marin

Cookies werden nicht nur ohne Information der Internetnutzer auf den Computern gespeichert, sie werden von dort auch gestohlen. Bestimmte Verfahren können Cookies und damit auch digitale Identitäten sicherer machen. Doch sie werden oft nicht genutzt.

weiterlesen
Gratis

Download Checkliste: Browser-Toolbars

Für den Internet-Nutzer sind Browser-Toolbars oft nützliche Werkzeugleisten. Dennoch können sie eine Gefahr für personenbezogene Daten darstellen.

Gratis
29. Oktober 2012 - Online-Datenschutz

Best Practice für sichere Websites

Best Practice für sichere Websites
Bild: Thinkstock

Websites gehören zu den häufigsten Angriffswerkzeugen der Datendiebe. Möglich wird dies, weil viele Website-Betreiber immer noch Schwachstellen bei ihren Webinhalten und Webservern zulassen. Dabei ist die Zahl der zentralen Maßnahmen zur Steigerung der Website-Sicherheit durchaus überschaubar.

weiterlesen
Gratis

Download Checkliste: Website-Sicherheit

Websites gehören zu den häufigsten Angriffswerkzeugen der Datendiebe. Möglich wird dies, weil Website-Betreiber Schwachstellen bei ihren Webinhalten und Webservern zulassen.