E-Mail

Abo
23. März 2015 - Richtiger Umgang mit E-Mail

Wenn das Postfach verstopft ist

Wenn das E-Mail-Posfach verstopft ist
Bild: Bet_Noire/iStock/Thinkstock

Sowohl die geschäftliche als auch die private Kommunikation über E-Mails ist so umfangreich geworden, dass selbst große Postfächer schnell an ihre Grenzen kommen. Da stellt sich die Frage, welche E-Mails tatsächlich gelöscht werden können und wie man aufbewahrungspflichtige E-Mails erkennt, ohne den Datenschutz zu verletzen.

weiterlesen
Gratis
13. Januar 2014 - Maßnahmen gegen Datenpannen

Lassen sich E-Mail-Anhänge nach dem Versand löschen?

Lassen sich E-Mail-Anhänge nach dem Versand löschen?
Bild: Thinkstock/ badmanproduction

Neue Sicherheitslösungen versprechen, unter bestimmten Voraussetzungen einen bereits verschickte E-Mail-Anhänge nachträglich zu löschen. Das klingt nach der ersehnten Rettung vor Datenpannen, wenn etwa Kundenlisten versehentlich an den falschen Empfänger geschickt wurde. Doch ist sie das wirklich?

weiterlesen
Gratis
5. November 2013 - Disclaimer in E-Mails

E-Mails: Vertraulichkeitsvermerke (doch) unerheblich

E-Mails: Vertraulichkeitsvermerke (doch) unerheblich
Disclaimer

In der elektronischen Geschäftskorrespondenz finden sich am Ende von E-Mails typischerweise Vertraulichkeitsvermerke, die es dem Empfänger untersagen, die Inhalte der E-Mail anderen zugänglich zu machen. In der Vergangenheit wurde allgemein davon ausgegangen, dass solche „Disclaimer“ keine bindende Wirkung entfalten – bis das Landgericht Saarbrücken entschied, dass dies sehr wohl der Fall sei. Dem hat das Oberlandesgericht Saarbrücken als Berufungsinstanz nun widersprochen.

weiterlesen
Abo
29. Oktober 2013 - TK-Geheimnis ade?

Der Arbeitgeber als Telekommuni­kationsanbieter

Der Arbeitgeber als Telekommuniadkationsanbieter
Bild: Thinkstock

Bislang wurde überwiegend davon ausgegangen, dass für Arbeitgeber das Telekommunikationsgeheimnis nach § 88 Telekommunikationsgesetz (TKG) gilt, wenn Mitarbeitern die private Nutzung betrieblicher Kommunikationsmittel gestattet ist. Nun sorgt eine aktuelle Entscheidung für neuen Diskussionsstoff: Im sogenannten Mappus-Fall erklärte das Verwaltungsgericht (VG) Karlsruhe das TKG für nicht anwendbar im Arbeitsverhältnis. Doch auch dieses Urteil bringt letztlich keine abschließende Klärung. Daher bleibt dem Arbeitgeber weiterhin nichts anderes übrig, als die private Nutzung betrieblicher E-Mail-Konten sowie sonstiger Kommunikationsdienste zu regeln.

weiterlesen
Gratis
11. April 2012 - E-Mails, Präsentationsfolien & Co

So schützen Sie auch die unstrukturierten Daten

So schützen Sie auch die unstrukturierten Daten
Bild: Thinkstock

Die meisten Daten befinden sich außerhalb von Datenbanken, so viel ist klar. Unklar ist aber, wo diese unstrukturierten Daten gespeichert sind. Ohne Kenntnis der Verteilung und der Speicherorte lassen sich jedoch die unstrukturierten Daten nicht schützen. Verhindern Sie daher, dass Ihr Datenschutz zu kurz greift!

weiterlesen
Gratis
13. Februar 2012 - "Diese E-Mail enthält vertrauliche und rechtlich geschützte Informationen …“

E-Mails: Müssen Sie Vertraulichkeitsvermerke beachten?

E-Mails: Müssen Sie Vertraulichkeitsvermerke beachten?
Bild: Thinkstock

Jeder kennt es aus dem Büroalltag: Am Ende von geschäftlichen Mails stehen Vertraulichkeitsvermerke, die manchmal regelrechte Höllenstrafen für den Fall androhen, dass der Empfänger eine Mail veröffentlicht oder an jemand anderen weitergibt. Allgemein heißt es, solche Hinweise könne man schlicht vergessen. Das vorliegende Urteil sieht das freilich deutlich anders. Folgt man dem Gericht, dann müssen Sie Mails mit solchen Vermerken im Normalfall regelrecht unter Verschluss halten! Also lesen Sie lieber weiter …

weiterlesen
Abo
19. Dezember 2011 - Mitarbeiter abwesend – und nun?

Risikofaktor E-Mail

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Jedes Unternehmen kennt die Situation: Ein Mitarbeiter ist seit langer Zeit krank, und niemand hat Zugriff auf seinen E-Mail-Account, da der Mitarbeiter weder einen Abwesenheitsassistenten eingerichtet noch seinen Account einem Vertreter geöffnet hat. Ein anderer Mitarbeiter wird fristlos gekündigt – darf das Unternehmen nach seinem Ausscheiden auf seinen dienstlichen E-Mail-Account zugreifen? Die Rechtslage ist diffizil, auch wenn sich einiges zugunsten der Arbeitgeber bewegt hat: Ein unzulässiger Zugriff kann zu bösen Überraschungen führen.

weiterlesen