Datenübermittlung

Abo
17. Februar 2014 - Datenschutz-Dauerbrenner

Das konzernweite Kommunika­tionsverzeichnis

Das konzernweite Kommunika­tionsverzeichnis
Bild: Thinkstock/abluecup

Dass jedes Unternehmen über ein internes Kommunikationsverzeichnis verfügen darf, in dem alle Mitarbeiter verzeichnet sind und auf das jeder Mitarbeiter zugreift, leuchtet ohne Weiteres ein. Aber wie sieht es aus, wenn ein Unternehmen einem Konzern angehört? Ist dann ein konzernweites Kommunikationsverzeichnisse zulässig, das Daten der Mitarbeiter aller Konzernunternehmen enthält? Die Aufsichtsbehörden sind sich in dieser Frage seit Jahren nicht einig. Die Spanne reicht von rigoroser Ablenhung über ein „Ja, aber …“ bis hin zu einem klaren „Ja“.

weiterlesen
Abo
25. Februar 2011 - Wenn der Chef im Ausland sitzt

Datenschutz in virtuellen Teams

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Immer mehr Unternehmen haben sich in den vergangenen Jahren global ausgerichtet: Unternehmen eröffnen vom europäischen Ausland bis in weit entfernte Länder Niederlassungen und stellen Personal ein. Auch virtuelle Teams arbeiten über die nationalen Grenzen hinweg zusammen. Für Unternehmen mit Mitarbeitern in Deutschland stellt es eine besondere Herausforderung dar, dem Datenschutz in dieser Situation Rechnung zu tragen.

weiterlesen
Gratis
26. Februar 2009 - Der DSB und die EG-Datenschutzrichtlinie

EG-Datenschutzrichtlinie: Kein Buch mit sieben Siegeln!

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Wer neu als DSB antritt, hört sehr schnell von ihr: die EG-Datenschutzrichtlinie. Wichtig soll sie sein, aber in welcher Hinsicht, das bleibt zunächst oft unklar. Dabei lohnt es sich in vielen Fällen, auf den Internetseiten der EU zu stöbern, beispielsweise wenn Sie Details zur Datenübermittlung an Drittstaaten benötigen.

weiterlesen
Gratis
8. August 2008 - Datenschutz in Heimen

Alle Jahre wieder kommt die Heimaufsicht

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Der Gesetzgeber hat zur Wahrung der Würde sowie zum Schutz der Interessen und Bedürfnisse der Heimbewohner eine Vielzahl gesetz-licher Vorschriften erlassen. Einige davon umfassen auch daten-schutzrechtliche Aspekte, die Datenschutzbeauftragte von Heimen kennen und auf deren Einhaltung sie achten sollten. Das gilt insbesondere bei einer Prüfung durch die Heimaufsicht.

weiterlesen
Abo
31. Juli 2008 - Datenschutzkontrolle beim Betriebsrat

Der Dritte im Bunde

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Der Betriebsrat ist zwar als Dritter im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes zu sehen. Trotzdem sollte der Datenschutzbeauftragte ein Auge auf seine Aktivitäten werfen. Insbesondere bei den Aufbewahrungs- und Löschfristen versagen viele Mitarbeitervertretungen. Eine wirksame Datenschutzkontrolle ist nur bedingt möglich – außer Sie stellen sich gut mit dem Betriebsrat.

weiterlesen