Datenschutzrichtlinie

Gratis
13. Januar 2015 - Grundsatzentscheidung des EuGH

Überwachungskamera am eigenen Wohnhaus: Was ist zulässig?

Überwacht eine private Videokamera auch den öffentlichen Bereich, ist das unzulässig, so der EuGH
Bild: fuchs-photography/iStock/Thinkstock

Wer schon einmal erleben musste, dass Vandalen sein Haus beschädigt haben, möchte sich schützen. Ein Mittel hierfür sind Aufzeichnungen der Umgebung durch eine Videokamera, die am Haus angebracht wird. Am besten wäre es, gleich auch noch die Straße vor dem Haus zu überwachen. Ist eine solche Kamera zulässig? Lesen Sie, was der Europäische Gerichtshof (EuGH) dazu meint und warum seine Ausführungen auch für „Dashcams“ in Autos von Bedeutung sind.

weiterlesen
Abo
25. November 2013 - So zähmen Sie den Wildwuchs

Richtlinienmanagement für den Datenschutzbeauftragten

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Wächst ein Unternehmen im Laufe der Jahre, wächst auch der Bedarf an Regelungen, nicht nur zum Datenschutz. Der technische Fortschritt tut sein Übriges. Folge: Im Unternehmen existiert eine unüberschaubare Vielzahl an Richtlinien und organisatorischen Anweisungen. Um das Dickicht zu lichten, ist es sinnvoll, dass sich der Datenschutzbeauftragte ein Richtlinienmanagement zunutze macht.

weiterlesen
Gratis
25. Juni 2009 - Hintergrundwissen

Die Artikel-29-Datenschutzgruppe

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Von der Gruppe nach Artikel 29 hat sicher fast jeder Datenschutzbeauftragte bereits gehört. Doch was macht diese Gruppe eigentlich genau und wie ist ihre Stellung in der EU?

weiterlesen
Gratis
31. Juli 2008 - So kontern Sie richtig!

Die häufigsten Argumente gegen den Datenschutz

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Jeder Datenschutzbeauftragte kennt die Situation: Man betont, dass Datenschutz sein müsse, schon wegen der gesetzlichen Pflicht. Und dann kommt das große „Aber“, ausgesprochen oder unausgesprochen. Wie soll man damit umgehen? Im Folgenden sind einige typische Argumente dargestellt – und Gegenargumente, mit denen Sie kontern können. Das klappt nicht immer. Jeder DSB ist jedoch gut beraten, nicht passiv zu bleiben, sondern aktiv kritischen Argumenten entgegenzutreten.

weiterlesen