Datenschutzerklärung

Abo
12. August 2013 - Datenschutzrichtlinie von Apple rechtswidrig

Datenschutzerklärung: Lernen Sie aus den Fehlern anderer

Datenschutzerklärung: Lernen Sie aus den Fehlern anderer
Bild: Thinkstock

Anbieter von sogenannten Telemedien sind nach dem Telemediengesetz (TMG) verpflichtet, ihren Nutzern bestimmte Informationen zur Verfügung zu stellen. Dazu gehört auch die Datenschutzerklärung, die darüber informiert, wie der Anbieter personenbezogene Daten erfasst und verwendet. Bei fehlerhafter oder nicht vollständiger Datenschutzerklärung drohen hohe Bußgelder, wie Apple kürzlich schmerzlich erfahren musste. Lernen Sie also aus den Fehlern des Konzerns und prüfen Sie mit unserer Checkliste Ihre Datenschutzerklärung.

weiterlesen
Abo

Checkliste: Check Datenschutzerklärung

Diese Checkliste enthält eine Übersicht über die bei Apple beanstandeten Klauseln in der Datenschutzerklärung. Überprüfen Sie anhand der Checkliste, ob auch Sie ungültige Klauseln in Ihrer Datenschutzerklärung verwendet haben.

Abo

Muster: Datenschutzerklärung

Hier finden Sie ein ausführiches Muster für eine Datenschutzerklärung, die neben anderen wichtigen Punkten auch das Einbinden von Social Plug-ins wie den Facebook Like-Button, Google+ und ähnlichen Diensten berücksichtigt.

Abo

Muster: für Datenschutzerklärung

Hier finden Sie ein Muster für eine Datenschutzerklärung, die auch das Einbinden von Facebook, Google+ und ähnlichen Diensten berücksichtigt.

Wie erkennt man, ob eine Smartphone-App vertrauenswürdig ist?
Bild: Thinkstock

Mobile Applikationen für iPhone & Co erfreuen sich großer Beliebtheit, bei Nutzern und Datendieben gleichermaßen. Da stellt sich die Frage, wann man einer Smartphone-App noch vertrauen darf. Leider ist die Antwort gar nicht so einfach. Datenschutzerklärungen zum Beispiel sind bei Apps noch Mangelware.

weiterlesen
Abo
27. Juli 2010 - Datenschutzrechtliche Nachbesserung

Google Analytics: Jetzt datenschutzkonform?

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Der Webstatistik-Dienst Google Analytics erfreut sich großer Beliebtheit, sowohl in der Privatwirtschaft als auch im öffentlichen Bereich. Aus datenschutzrechtlicher Perspektive ist dieser Dienst jedoch problematisch, weil er standardmäßig die vollständige IP-Adresse des Besuchers erfasst. Auf die Gefahr der Personenbeziehbarkeit hat Google nun mit einer datenschutzrechtlichen Nachbesserung reagiert, die auch die Möglichkeit des Widerspruchs umfasst.

weiterlesen
Gratis
5. Juli 2010 - Online-Datenschutz

Wie sich der Datenschutz im Internet messen lässt

Wie sich der Datenschutz im Internet messen lässt
Bild: Thinkstock

Ob der Datenschutz bei einer Website besser ist als bei einem anderen Online-Dienst, können die meisten Internetnutzer kaum beurteilen. Da hilft auch die Datenschutzerklärung wenig. Besser wäre eine konkrete Möglichkeit, den Datenschutz im Internet zu messen. Wir zeigen Ihnen einen einfachen Ansatz zur Messung des Online-Datenschutzes, den Sie den Internetnutzern in Ihrem Unternehmen vorstellen sollten.

weiterlesen
Abo
1. November 2008 - Datenschutzkonforme Websites

So erfüllen Sie den P3P-Standard

So erfüllen Sie den P3P-Standard
Quelle: http://www.privacyfinder.org

Viele Internetnutzer sind argwöhnisch gegenüber den Datenschutzpraktiken großer Webanbieter. Trotzdem werden die Datenschutzerklärungen der Websites kaum gelesen. Eine automatische Überprüfung der Datenschutzkonformität ermöglicht der Internetstandard P3P (Platform for Privacy Preferences Project). Erste Suchmaschinen nutzen die Erfüllung von P3P bereits als Maßstab für das Ranking in der Trefferliste. P3P könnte zum Erfolgskriterium im Internet werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diesen wichtigen Standard umsetzen können.

weiterlesen